FAQs-Düfte

Gibt es einen Unterschied in der Verträglichkeit von Duft-Ölen zu ätherischen Ölen?

         Für allergisch reagierende Personen sind nicht unbedingt ätherische Öle.

die erste Wahl. Wie sicher einleuchtend ist, sind ätherische Öle unter Umständen genauso oder noch stärker reizend, als pflanzliche Blütenpollen etc. Wenn es unbedingt duften soll, ist vielleicht ein Duftöl oder ein Lebensmittelaroma eher tauglich.

Für sehr empfindliche Haut empfehlen wir: Sieden Sie selbst Seife mit Sheabutter als Basis und vielleicht noch unter Zugabe von Seidenproteinen und / oder vorzugsweise grüner Heilerde.

Gute Erfahrungen bei empfindlicher Haut wurden auch mit unserer Fertigseife Shea Silk (Art.-Nr.: 70.202) gemacht.

Für Duftöle der Artikelgruppe 10.XXX könne wir auf Nachfrage auch allergene Bestandteile benennen.

 

Warum haben ätherische Duftöle teilweise sehr unterschiedliche Preise?

Ätherische Öle haben unterschiedliche Herkunftsorte, Pflanzenqualitäten und damit auch unterschiedliche Konzentrationen. Auch die Menge pflanzlicher Rohstoffe, der für den Gewinn eines Liters Öl erforderlich ist, bestimmt den Preis. Besonders kba- Öle (aus kontrolliert biologischem Anbau) sind teurer.

 

Warum sind die Duftöle vom Seifenkünstler teilweise teurer als bei vielen anderen Anbietern?

Nicht alle Duftöle sind zum Sieden von Seife geeignet. In den handelsüblichen preiswerten Duft-Ölen sind meist Stoffe (oft Alkohohle) enthalten, die für niederschmetternde Siede-Ergebnisse sorgen.  Die von uns angebotenen Duftöle sind von uns ausgiebig getestet worden, und sind zum Sieden geeignet. Leider gibt es auch dabei Ausnahmen, wo es einfach in der Duft-Richtung kein zum Sieden optimales Öl gibt. In unserer Übersicht sind diese Besonderheiten der grenzwertigen Öle beschrieben.

Auch die Nachverfolgbarkeit der Inhaltsstoffe (der Artikel-Gruppe 10.XXX) und dabei besonders der Allergene ist bei den oft preiswert angebotenen Duftölen nicht gegeben.

 

Zurück