Nachdem Sie die Gießseifenmasse eingeschmolzen, parfümiert, gefärbt oder mit Zusätzen verfeinert haben, sollte ihr Kunstwerk eine würdige Form für seine endgültige Gestalt bekommen! Wie bieten Ihnen ein breites Sortiment an Gießformen und glauben, für jeden Geschmack etwas gefunden zu haben. Falls Sie aber doch etwas vermissen, schreiben Sie uns unter info@seifenkuenstler.de .

Unter ´Gießformen`verstehen wir nicht ausschließlich Formen für´s Seifengießen. Natürlich ist jede von uns angebotene Gießform dafür ideal! Aber sie sind noch vielseitiger! Versuchen Sie sie mal als Pudding-Stürzform oder als Pralinéform - für Schokolade, Marizipan und Butter sind unsere Gießformen auch hervorragend geeignet! Aber: langanhaltene extreme Temperaturen vertragen sie nicht: Also bitte nicht für Eiswürfel nehmen und heißes Gießgut auf ca. 60°C vor dem Gießen abkühlen lassen. Die stabilen Einzelformen und die Milkyway-Formen lassen sich auch für gesiedete Seifen nach dem Cold-Prozess-Verfahren benutzen. Beim Sieden nach dem Kaltverfahren (CP) sind diese Hinweise zu beachten.  

Lesen Sie bitte auch unsere FAQs zum Thema Formen.

 

Grundformen

 

Motivformen

 

 

flexible Einzelformen

3 D - Formen

Spezialformen

 

Aufrechtformen nur noch Restbestände!

Natürlich können Sie auch älltägliche Gegenstände als Gießformen ausprobieren (etwa Joghurtbecher oder Portionsförmchen) und für manch rustikale Seife ist ein (Einweg-!) Quarkbecher sicher geeignet. Aber Vorsicht: solche `Einsatzformen´sind eben nicht für Seife konzipiert worden. Gießformen für Seife müssen hitzebeständig sein und in gewissem Maße, flexibel, damit sie die feste Seife auch freigeben. Es wäre schade, wenn Ihre abgekühlte, fertige Seife sich nicht von der Form lösen ließe.