Hinweise zum Sieden nach dem Kaltverfahren mit den Gieß-Formen:

Da die normalen Gießformen Temperaturen höher als 60°C nicht lange widerstehen können, ist beim Sieden darauf zu achten, dass während des gesamten Prozesses diese Temperaturen nicht überschritten wird. Durch Reaktion der Öle/Fette mit dem Natriumhydroxid entstehen weit höhere Temperaturen, als beim Zusammenbringen dieser Komponenten zu verzeichnen sind. Außerdem ist zu beachten, dass aus größeren Mengen Siedegut, die entstehende Wärmemenge nicht so schnell entweichen kann. (besondere Vorsicht bei großen Formen) Auch Inhaltsstoffe, wie Duftöle, Kräuter oder Milch können zu besonders extremen Reaktions-Temperaturen führen. Aufgrund dieser Unwägbarkeiten, wie für zu hohe Temperaturen beim Seifengießen.

Bitte sprühen Sie die Form vor dem Eingießen des Siedegutes mit Silikonspray ein.

Wenn Sie diese Hinweise beachten, werden Sie lange Freude an Ihren Formen haben.

Zurück